SANIEREN Sie mit uns gemeinsam!

SERIÖS - ZUVERLÄSSIG - KOMPETENT

Unsere Sanierungsspezialisten stehen Ihnen auch hier gerne zur Seite. Mit Kreativität und Weitblick erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam
und für Sie die richtige Option. Wir helfen bei der Planung und bei der Durchführung.

  • Welche Materialien sollten gewählt werden?
  • Wie hoch sind die Kosten?
  • Wie lange dauert die Sanierung?

Dies erspart Ihnen die unnötige Suche und das unnötige Ärgern mit verschieden Handwerkern. Rhein Main Bau und Sanierungs GmbH
steht Ihnen mit Rat und Tat mitsamt seinen Empfehlungen, Ausführungen und Dienstleistungen zur Seite. 
Durch SANIERUNG GEWINNE erzielen!
In vielen Häusern deutschlandweit wird gelebt, angenehm gewohnt aber schon lange nicht mehr. Fehlerhafte Wärmebrücken, schlechte
Isolierungen, vorhandene In- und Exfiltrationen sorgen beim Eigentümer für hohe laufende Kosten, oft ohne es zu wiessen. Erkennen
Sie Ihren Handlungsbedarf. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Gerne beraten wir Sie und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Räume sollten nicht nur der Behausung dienen!
Wohlbefinden und Behaglichkeit sind elementar für die Gesundheitserhaltung des menschlichen Körpers. Wir Menschen empfinden Räume
als behaglich, wenn:

  • Wandoberflächen und Raumluft weniger als 3 Grad differieren
  • Strahlungssymetrien geringer als 3,5 Grad sind
  • keine Zugerscheinungen im Raum auftreten 
  • und die Wohnraumtemperatur 20 Grad Celsius, die Schlafraumtemperatur 18 Frad Celsius beträgt

Der durchschnittliche Heizwärebedarf einer Immobilie Baujahr 1978 beträgt ca. 250 kWh/m²a. Passivhausstandard Baujahr 2008 = 15 kWh/ m²a. Ein als komfortabel zu bezeichnender sanierter Altbau verbraucht ca. 45-70 kWh/ m²a Heizenergie.

FAUSTFORMEL HANDLUNGSBEDARF:

Energieeinsparung und Behaglichkeit werden vom Staat gefördert. Sanieren und modernisieren lohnt sich heute vor allem aber in und für die Zukunft. Rechnen Sie mit Ihren aktuellen Verbrauchswerten:

Nehmen Sie Ihren Erdgas-/ oder Heizölverbrauch in Litern pro Jahr X Faktor 10. Davon ziehen Sie, falls Sie mit der Heizung auch das Warmwasser erzeugen, pro Person den Wert 1000 ab. Teilen Sie das Ergebnis durch die Wohnfläche und erhalten somit Ihren Energieverbrauchskennwert in kWh/ m²a. Beispiel:

(Verbrauch x 10) - (Personen x 1000)                     (6000 ltr. x 10) - (3 Pers. x 1000)
Wohnfläche in m² (Bsp. 160m²)                                                                                       = 356 kWh/ m²a

Dieser Wert würde Handlungsbedarf signalisieren.