GEPRUEFTE WERTERMITTLUNG

►   L E I S T U N G    A U S    D E M    T Ä T I G K E I T S B E R E I C H

Jede Marktwertermittlung/ Gutachten wird individuell und nach auftragsgemäßen Vorgaben erstellt. Die Marktgerechte Überprüfung von Immobilienwerten, gerade in Hinsicht unter dem Einfluss schwankender Märkte, erfordert einen ständigen Blick auf Aktualität.Jedes Gutachten wird persönlich und gewissenhaft erstellt und von Beginn bis zur Endversion kontrolliert. 

►   D E F I N I T I O N    D E S    M A R K T W E R T E S

Der Marktwert ist in § 194 BauGB gesetzlich definiert: "Der Marktwert wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre."

Der Marktwert wird durch den Sachverständigen auf der Grundlage der §§ 192 bis 199 des BauGB und der hierzu erlassenen Immobilienwertermittlungsverordnung und den Wertermittlungsrichtlinien abgeleitet. Er ist eine zeitabhängige Größe, bezogen auf den Wertermittlungsstichtag (=stichtagbezogener Wert). Auch wenn der Marktwert damit eine Momentaufnahme (Zeitwert) ist, wird seine Höhe maßgeblich von einer längeren Zukunftserwartung der Erwerber bestimmt. Die für die Wertermittlung zugrunde gelegten Rechts- und Verwaltungsvorschriften, sowie die im Gutachten verwendete Literatur sind im beigefügten Literaturverzeichnis aufgeführt.

Desweiteren sind zur Wertermittlung die vom örtlichen Gutachterausschuss für Grundstückswerte aus der von Ihnen geführten Kaufpreissammlung abgeleiteten wesentlichen Daten (- soweit erstellt und verfügbar-) herangezogen worden. Hierbei handelt es sich insbesondere um die Bodenrichtwerte, Liegenschaftszinssätze, Marktanpassungsfaktoren und dgl.Die vorliegende Marktwertermittlung erfolgte unter Berücksichtigung der Grundstücksmarktlage zum Zeitpunkt der Wertermittlung und gibt in etwa den Wert wieder, der unter der Prämisse von Angebot und Nachfrage im freien Grundstücksmarkt erzielbar erscheint.

►   Z U    B E N Ö T I G E N D E    U N T E R L A G E N

Für die Erstellung einer Wertermittlung/ eines Gutachtens werden verschiedene Unterlagen benötigt.
Im Wesentlichen sind dies:

- aktueller Grundbuchauszug
- ein Baulastenauszug
- eine Flächenberechnung
- Grundrisspläne
- Lageplan
- Miet- und/oder Pachtverträge (sofern vermietet oder verpachtet)

In Einzelfällen können weitere Unterlagen erforderlich sein:

- Mieteinnahmenaufstellung (bei vermieteten Objekten und MFHs)
- Teilungserklärung (bei Eigentumswohnungen oder gewerbl. Teileigentum)
- letzte Hausgeldabrechnung
- letzten 3 Protokolle der Eigentümerversammlungen (bei Eigentumswohnung oder gewerbl. Teileigentum)
- Baubeschreibung
- Angaben zu eventl. Rechtsauseinandersetzungen
- Angaben zu Investitionen in den letzten Jahren
- Angaben zu Instandhaltungsrückständen

Für jede Wertermittlung erfolgt eine ausführliche Objektbegehung und Fotodokumentation.Sollten nicht alle 
Unterlagen zur Verfügung stehen, sind wir Ihnen bei der Beschaffung behilflich.

 


Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Arno Kupec